Digital Policy Lab ’20 – Begleitpapiere

Veröffentlicht: 13 April 2021
Autoren: Chloe Colliver, Milo Comerford, Jennie King, Alex-Krasodomski-Jones, Henry Tuck, Christian Schwieter

Von September 2020 bis Januar 2021 fanden die ersten Sitzungen des Digital Policy Lab (DPL) statt. Diese Sitzungen wurden von einer Reihe von Briefings und Diskussionspapieren begleitet, die fünf Schlüsselbereiche der Debatte abdeckten:

  • Transparenz, Datenzugang und „Online Harms“
  • Nationale & Internationale Modelle zur Online-Regulierung
  • Zusammenfassung des EU Digital Services Act & UK Online Safety Bill
  • Das freiheitlich-demokratische Internet – Fünf Modelle für eine digitale Zukunft
  • Überlegungen zur Zukunft der Online-Regulierung

Die geäußerten Ansichten sind die der Autoren und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten der Teilnehmer oder Förderer des DPL wider. Die herausgeberische Verantwortung hat Huberta von Voss-Wittig, Executive Director ISD Germany.

Über das Digital Policy Lab

Das Digital Policy Lab (DPL) ist eine von dem Institute for Strategic Dialogue (London/Berlin) organisierte Initiative zur transatlantischen Koordinierung digitalpolitischer Regulierungsanstrengungen. Das DPL ist als eine zwischenstaatliche Arbeitsgruppe konzipiert, die sich darauf konzentriert, den regulatorischen und politischen Weg zur Bekämpfung von Desinformation, Hassrede, Extremismus und Terrorismus im Internet aufzuzeigen. Sie besteht aus einer Kerngruppe hochrangiger Vertreter der zuständigen Ministerien und Regulierungsbehörden ausgewählter liberal-demokratischer Länder.

Gefördert wird das Projekt vom Auswärtigen Amt.

Download Report

Desinformationskampagnen gegen die Wahl: Befunde aus Sachsen-Anhalt

In deutschsprachigen sozialen Medien nehmen Kampagnen, die es zum Ziel haben, Zweifel an der Rechtmäßigkeit von Wahlen zu säen, an Fahrt auf. Dieser Kurzbericht des ISD Germany befasst sich mit Desinformationsversuchen im Kontext der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt.

Understanding the New Zealand Online Extremist Ecosystem

This report from the Institute for Strategic Dialogue and CASM Technology provides a data-driven snapshot of online extremism in New Zealand, and the digital platforms connecting New Zealand to an international extremist ecosystem.